Schriften auf Bronzeplatten…

Der Verwendungszweck dieses Materials beschränkte sich auf religöse Bräuche oder als Machtsymbol. Anfangs wurden nur die Namen der Eigentümer verwirklicht. Später begannen sie, längere Texte aufzuzeichnen, welche Gebräuche und die Daten festhielten. Deren Inhalt umfasste Themen wie Kriege, Verträge, Landwirtschaft sowie Geschichte. Aus diesem Grund wurden die Inschriften auf den Bronzegegenständen länger, von einfachen Sätzen oder Bildern bis zu Erklärungen oder Verträgen.
Eine sehr berühmte Bronze, genannt Mao Gong Ding, die in Taiwan erhalten blieb, gehört zu der westlichen Zhou-Dynastie. Sie enthält die längste Inschrift mit 497 Zeichen auf Bronze, die jemals ausgegraben wurde.

Share this post